Inhaltsbereich

Verein zur Förderung der regenerativen Stromerzeugung für Halle e. V. (regstrom e. V.)

Der Verein zur Förderung der regenerativen Stromerzeugung Halle e. V., kurz regstrom e. V., hat sich zur Aufgabe gemacht, die allgemeine Förderung und Verbreitung der Stromerzeugung aus regenerativen Energien im Sinne des nachhaltigen Umweltschutzes zu unterstützen.

Der Fokus richtet sich darauf, die breite Öffentlichkeit über die Möglichkeiten zur Nutzung regenerativer Stromerzeugung zu informieren. Das erfolgt über Fachveranstaltungen sowie durch Errichtung von und Beteiligung an Demonstrationsanlagen.

Auszubildende und Studierende von 50Hertz Transmission GmbH zu Gast beim regstrom e. V.

Am 22. Juli waren 22 Auszubildende und Studierende des Unternehmens 50Hertz Transmission beim Verein zur Förderung der regenerativen Stromerzeugung in Halle e. V. (regstrom e. V.) zu Gast. Das Unternehmen ist auf der obersten Spannungsebene (380 kV) für die Systemstabilität in den neuen Bundesländern verantwortlich – wie wir finden – eine enorm wichtige Aufgabe. Umso mehr haben wir uns gefreut, junge Mitarbeiter aus diesem Unternehmen die Ziele des regstrom e. V. und die umgesetzten Projekte vorzustellen. Aus diesem Grund wurde der Hafen in Halle Trotha als Tagungsort gewählt, da wir an diesem Standort die Klein-Wind-Kraft-Anlage und die Zweiachsig nachgeführte PV-Anlage vorstellen konnten. Gerade die regionale und kundennahe Ausrichtung des Vereins hat die Teilnehmenden bewogen nach Halle zu kommen. Als Ergänzung konnten die Teilnehmenden die Solarthermieanlage der EVH besichtigen. In der anschließenden Diskussion konnte man die große Begeisterung der jungen Leute für die angesprochenen Themen spüren und wir bedanken uns an dieser Stelle für die vielen guten Vorschläge und Anregungen.

Auch im Nachgang wurden wir von verschieden Teilnehmenden kontaktiert, um sie bei ihren eigenen Projektideen zu unterstützen. Von allen Seiten wurde dieses Treffen als eine sehr gelungene Veranstaltung eingeschätzt. Vielen Dank!

Regstrom Besuch 50Hertz_2

Projekte

  • Solarsegel im Bergzoo Halle

    2009 errichtet der Verein regstrom e. V. unter starker Beteiligung hallescher Institutionen und Privatpersonen eine PV-Anlage, die als Seilnetz eine einmalige Anmutung sowie hohen Demonstrationswert besitzt. 495 einzellige Module liefern Strom, der im Bergzoo Halle verwendet und umweltpädagogisch thematisiert wird.

    Regstrom Solarsegel im Zoo

    Foto: Thomas Lewandovski

  • Kleinwindkraftanlage

    Die Stromerzeugung mittels Sonnenkraft ist weit verbreitet. Im Gegensatz dazu ist die Nutzung der Windkraft zur Selbstversorgung nur sehr gering ausgeprägt.

    Deshalb unterstützte der Verein regstrom e. V. die Errichtung der Pilotanlage im Hafen Halle-Trotha im Jahr 2016. Mit einer Gesamthöhe von 9,2 m und einem Rotordurchmesser von 3 m braucht die Anlage keine Baugenehmigung. Neben der Stromerzeugung zur Verwendung im Hafen stehen die Visualisierung der Wind- und Ertragsdaten sowie die Möglichkeit der "hautnahen" Besichtigung und das "Erleben" der Windenergie im Vordergrund.   

    Weitere Informationen zur Kleinwindkraftanlage in Halle (Saale)

    Regstrom Kleinwindkraftanlage Hafen

    Foto: Prof. Frithjof Meinel

  • Zweiachsige nachgeführte PV-Anlage

    Diese Anlage richtet sich immer optimal nach dem Sonnenstand aus. Während die Nachführung herkömmlich nach dem Kalender erfolgt, wird hier ein Lichtsensor verwendet, der der PV-Fläche die optimale Stellung vorgibt. Dadurch wird ein Mehrertrag von ca. 45 % gegenüber starren Anlagen prognostiziert. Um dieses Potenzial für die Stadt Halle zu überprüfen, beteiligt sich regstrom an der Demonstrationsanlage im Hafen Halle, die im Herbst 2018 in Betrieb gegangen ist. 

    Regstrom nachgeführte PV-Anlage

    Foto: Prof. Frithjof Meinel

  • Wasserkraft demonstrieren

    Dieses Projekt wurde 2019 aufgelegt, um Jugendlichen die Möglichkeiten zu bieten, die Nutzung der Wasserkraft selbst zu gestalten und dadurch „anfassbar“ zu machen. Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule Wilhelm von Humboldt in Halle-Neustadt entwickelten unter regstrom-Anleitung Entwürfe und bauten ein funktionsfähiges Model. 

    Regstrom_Wasserkraft

    Foto: Prof. Frithjof Meinel

    Ein Kamerateam, ebenfalls aus Schülerinnen und Schülern der oben genannten Schule, begleitete das Wasserkraft-Projekt. Dadurch entstand ein Kurzfilm, der sich hier anschauen lässt.

Vorstand

Der Vorstand des Vereins vor dem Solarsegel im Bergzoo Halle (v.l.n.r. Herr Alexander Sommer, Herr Prof. Frithjof Meinel, Frau Uta Balleyer, Herr Ingo Englich) (Foto: Prof. Frithjof Meinel)
Interesse geweckt? Werden Sie Mitglied!

Kunden, die ein Produkt Halplus Strom / ÖKO+ beziehen, können ohne zusätzlichen Beitrag Vereinsmitglied werden.

Von jeder verkauften Kilowattstunde des Ökostroms aus erneuerbarer Energie Halpus Strom / ÖKO+ überweist die Energieversorgung Halle (EVH) 0,25 Cent auf ein regstrom-Sonderkonto. Über die Verwendung dieser Mittel entscheidet satzungsgemäß der Verein, z. B. in der Mitgliederversammlung.

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie einfach telefonisch oder schriftlich per E-Mail oder Brief mit uns Kontakt auf:

Vorstand:
Ingo Englich (Vorsitzender)
Uta Balleyer (stellv. Vorsitzende)
Prof. Frithjof Meinel 

Postalisch:
regstrom e. V. 
Bornknechtstraße 5
06108 Halle (Saale)

Tel.: (0345) 5 81 26 - 70
Fax: (0345) 5 81 26 - 77
E-Mail: regstrom@evh.de

Die Satzung und den Aufnahmeantrag gibt es hier zum Herunterladen.