Inhaltsbereich

Datenschutz

Datenschutzhinweise zur EVH GmbH

Informationspflicht nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO

Der Schutz Ihrer Daten ist der EVH GmbH, Bornknechtstraße 5, 06108 Halle (Saale) (im Folgenden "wir" genannt) wichtig. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Mit diesen Informationen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die EVH GmbH nach EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kenntnis setzen.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich direkt oder indirekt identifiziert werden können. Der Begriff der Verarbeitung umfasst verschiedene Handlungen, bei denen personenbezogene Daten z. B. erhoben, erfasst, organisiert, geordnet, gespeichert, verändert, gelöscht, offengelegt oder übermittelt werden.

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten

EVH GmbH
Bornknechtstr.5
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0800 581 33 33
E-Mail: kontakt@evh.de

Die EVH GmbH ist Teil der Unternehmensgruppe der Stadtwerke Halle.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz -Datenschutzbeauftragter- oder per E-Mail unter: datenschutz@swh.de

Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten

Grundsätzlich werden folgende Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten von uns verarbeitet:

Stamm- und Kontaktdaten (z. B. Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Vertragsdaten (z. B. Kundennummer, Zählernummer, Investitionshöhe bei Nachrangdarlehen), Abrechnungsdaten und Bankdaten sowie vergleichbare Daten und bei der Nutzung unserer digitalen Angebote Verkehrsdaten (z. B. IP-Adresse) verarbeitet.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Datenverarbeitung zu vertraglichen Zwecken
Die Verarbeitung der Daten ist für die Vertragsanbahnung, -durchführung und Abrechnung Ihres Vertrages erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Grundlage der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Energieliefervertrages im Rahmen von Sonderkundenverträgen ist die Verarbeitung von Wahrscheinlichkeitswerten für das zukünftige Zahlungsverhalten (sog. Bonitäts-Scoring). In die Berechnung der Wahrscheinlichkeitswerte fließen u. a. die Stammdaten des Kunden teilweise ein. Weitere Informationen können Sie dem Punkt „Datenübermittlung an die SCHUFA und Creditreform Boniversum“ entnehmen.

Vertragliche Zwecke sind hierbei auch erforderliche Adressermittlungen im Falle von Umzügen und sich aus offenen Forderungen ergebende Mahnverfahren.

Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorschriften
Schließen Sie in unserem Netzgebiet mit keinem Stromversorger einen Energieliefervertrag ab, so erhalten wir zur Erfüllung unserer gesetzlichen Grundversorgungspflicht Ihre personenbezogenen Daten vom zuständigen Netzbetreiber (Energieversorgung Halle Netz GmbH). Hierfür ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i. V. m. § 36 EnWG. Analog verhält es sich bei der Energiebelieferung durch uns in Form einer Ersatzversorgung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i. V. m. § 38 EnWG).

Mit Ihrer Entnahme von Energie oder Bestätigung des Energieliefervertrags durch uns ändern sich gem. §§ 2 ff. StromGVV die Zwecke und Rechtsgrundlage aufgrund des Vertrags (siehe „Datenverarbeitung zu vertraglichen Zwecken“).

Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung
Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. zur Weitergabe von Daten innerhalb der Unternehmensgruppe, zu Werbe- und Informationszwecken, zur Erfüllung zusätzlicher Dienstleistungen im Rahmen von Zusatzverträgen) eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO rechtmäßig. Der Umfang der zu verarbeitenden Daten wird im Zusammenhang mit der Einwilligung kenntlich gemacht.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.

Datenverarbeitung aufgrund berechtigter Interessen
Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das umfasst die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu dem Zweck und der Wahrung des berechtigten Interesses,

  • Ihnen als Bestandskunde für Zwecke der Direktwerbung Produktinformationen über Energieprodukte (z. B. Energieerzeugung, -belieferung, Energieeffizienz, Elektromobilität und sonstige Energienahen Leistungen und Services) zukommen zu lassen und Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und Produkten durchzuführen, um Ihnen aufgrund unserer vertraglichen Beziehung zu Ihnen eine kundenindividuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten und Produkten anbieten zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO i. V. m. Erwägungsgrund 47 S. 7 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG). Der Zusendung der Produktempfehlungen bzw. Informationsmaterialien können Sie jederzeit widersprechen.
  • Markt- und Meinungsforschung durchzuführen bzw. von Markt- und Meinungsforschungsinstituten durchführen zu lassen. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, uns einen Überblick über Transparenz und Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation zu verschaffen und diese im Sinne unserer Kunden*innen ausrichten bzw. gestalten zu können.
  • in Konsultation und Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. Schufa, Creditreform) zur Ermittlung und Vermeidung von Bonitäts- bzw. Zahlungsausfallrisiken zu treten, insbesondere bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 31 BDSG, 
  • rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten oder um Straftaten aufzuklären oder zu verhindern (z. B. Stromdiebstahl),
  • Unterbrechungen des betrieblichen Ablaufs und Imageschäden zu vermeiden, 
  • Ihre Daten zu anonymisieren um sie zu Analysezwecken und somit zur Optimierung unseres Angebots zu verwenden,
  • die IT-Sicherheit und den IT-Betrieb sowie der Gebäude- und Anlagensicherheit zu gewährleisten (z. B. Videoüberwachung zur Wahrung des Hausrechts),
  • die Daten nachvertraglich zu nutzen (z. B. für die Reakquise),
  • interne Verwaltungszwecke der Unternehmensgruppe zu verfolgen, die zur effizienten Erbringung unserer Leistungen erforderlich sind (z. B. zentrale Kundendatenbank für Adressmanagement und Rechnungslegung, zentrales Berechtigungsmanagement).

Berechtigte Interessen von Dritten können insbesondere sein

  • die Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs, 
  • die kundenorientierte und zeitgemäße Daseinsvorsorge,
  • die Verhinderung und Aufklärung von Betrug und Straftaten.

Datenverarbeitung aufgrund rechtl. Vorgaben/ öffentlicher Interessen
Wir unterliegen diversen gesetzlichen Verpflichtungen (z. B. Messstellenbetriebsgesetz, Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO in Verbindung mit den jeweiligen Rechtsvorschriften.

Kategorien von Empfangenden

Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben.

Auch bestimmte Fachbereiche anderer Unternehmen der Unternehmensgruppe führen für die verbundenen Unternehmen zentrale Tätigkeiten durch.

Empfänger personenbezogener Daten können solche aus den Bereichen, IT-Dienstleistungen, Abrechnungsdienstleistung, Anwendungsbetreuung, Finanzbuchhaltung, Kundenbetreuung, Callcenter, Versicherungen, Banken und Kreditinstitute (Zahlungsabwicklungen), Handwerkerunternehmen (z. B. im Rahmen von Zusatzverträgen und Energiedienstleistungen), Meinungsforschungsinstitute, Auskunfteien oder Messstellen- und Netzbetreiber sein.

Eine Datenübermittlung, insbesondere im Wege von Administrationszugriffen an Stellen bzw. Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittland-Übermittlung), ist auf der Grundlage der genannten Zwecke und Rechtsgrundlagen möglich. Ein Datenzugriff erfolgt in diesen Fällen nur, wenn entweder für das jeweilige Land ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission existiert, wir mit den Dienstleistern die von der EU-Kommission für diese Fälle vorgesehenen Standardvertragsklauseln vereinbart haben oder das jeweilige Unternehmen eigene interne verbindliche Datenschutzvorschriften aufgestellt hat, welche von den Datenschutzaufsichtsbehörden anerkannt worden sind. (www.ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection_en).

Dauer der Speicherung bzw. Löschung personenbezogener Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die o. g. Zwecke. Ihre Daten werden erstmals ab dem Zeitpunkt der Erhebung, soweit Sie oder eine dritte Person uns diese mitteilen, verarbeitet. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn das Vertragsverhältnis mit Ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen.

Das bedeutet, dass wir im Regelfall frühestens nach drei Jahren (§§ 195, 199 BGB) und spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (derzeit gemäß §§ 257 HGB, 147 AO 10 Jahre nach Vertragsende) Ihre personenbezogenen Daten löschen. Die aufgeführten Aufbewahrungsfristen gelten zzgl. der Dauer des Löschprozesses.

Für Zwecke der nachvertraglichen Direktwerbung speichern wir Ihre Daten maximal bis zu 2 Jahre nach Vertragsende (z. B. für Reakquise). Bei werblichen Maßnahmen aufgrund einer Einwilligung löschen wir Ihre Daten nach Widerruf. Rechtliche Aufbewahrungsfristen oder andere Rechtsvorschriften gehen dem Recht auf Löschung vor.

Rechte der betroffenen Person

Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz sowie zur Geltendmachung Ihrer nachfolgend beschriebenen Rechte können Sie sich gerne an unser Unternehmen unter den eingangs (Abschnitt „Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten“) aufgeführten Kontaktdaten wenden.

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO).

Weiterhin haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung). Außerdem haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Sachsen-Anhalt ist die zuständige Aufsichtsbehörde der Landesbeauftragte für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (siehe Punkt Datenverarbeitung aus berechtigter Interessen) vornehmen, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Das umfasst auch das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen.

Widerrufsrecht bei einer Einwilligung
Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung in die Zukunft widerrufen werden (siehe 2 Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung).

Bereitstellung Ihrer Daten, Folgen bei Nichtbereitstellung

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten können wir den Vertrag nicht abschließen oder ggf. Ihre Anfrage nicht ordnungsgemäß bearbeiten.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung und Durchführung dieses Vertrages findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

Datenquellen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden*innen erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen z. B. aus Schuldnerverzeichnissen, Grundbüchern, Handels- und Vereinsregistern, der Presse und dem Internet zulässigerweise gewinnen dürfen.

Außerdem nutzen wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Unternehmen innerhalb unserer Unternehmensgruppe oder von Dritten (z. B. Auskunfteien oder - im Fall von Nachrangdarlehensverträgen – Anlagenvermittler*inne*n) oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften (s. o.) erhalten.

Datenübermittlung an die SCHUFA und Creditreform Boniversum

Wir übermitteln im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden sowie an die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs. 1 lit b) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Der Datenaustausch mit der SCHUFA dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches).

Die SCHUFA und die Creditreform Boniversum verarbeiten die erhaltenen Daten und verwenden sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit zu geben. Nähere Informationen finden Sie unter www.schufa.de/datenschutz und www.boniversum.de/eu-dsgvo/.

Änderungsklausel

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz von Zeit zu Zeit anpassen. Wir werden sie über Änderungen angemessen und rechtzeitig informieren.

Datenschutzhinweise zur Webseite evh.de

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung dieser Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse.

Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns wichtig. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis.

Wir geben keine Daten an Dritte weiter, wenn wir nicht Ihre ausdrückliche Zustimmung haben oder nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind. Um diese Webseite zu betreiben, setzt die EVH GmbH die IT-Consult Halle GmbH ein, ebenfalls ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Halle GmbH. Im Falle einer Übermittlung Ihrer Daten innerhalb der Stadtwerke Halle-Gruppe werden wir Sie ausdrücklich darauf hinweisen.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfangenden und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten, soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Gründe entgegenstehen.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.  

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Die Verwendung dieser Daten dient der Bereitstellung und Verbesserung der Inhalte und Funktionen unserer Website. Es handelt sich hierbei um:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Findet eine Verschlüsselung statt?

Um Ihre Daten zu schützen, wird Ihre Verbindung zu Seiten mit der Möglichkeit zur Dateneingabe sicher verschlüsselt. Sie erkennen dies z.B. an einem kleinen Schloss bzw. dem Zusatz „https://“in der Adresszeile Ihres Browsers.

Online-Formulare

Wenn Sie uns über ein Online-Formular Anfragen zukommen lassen (z.B. Produktanfragen oder Anmeldungen), werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Weiterhin verwenden wir Ihre Angaben für eigene Direktmarketingzwecke (evtl. unter Einbeziehung von Dienstleistern). Darüber hinaus erfolgt keine Übermittlung Ihrer Angaben, sofern wir nicht rechtlich dazu verpflichtet oder berechtigt sind. Falls Sie künftig keine Informationen der EVH GmbH erhalten möchten, können Sie uns dies jederzeit mitteilen.

Immatrikulationsnachweis

Ihren Immatrikulationsnachweis („Immatrikulationsbescheinigung“) benötigen wir als Nachweis dafür, dass Sie aktuell als Studentin bzw. Student an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Kunsthochschule Burg Giebichenstein oder der Fachhochschule Merseburg eingeschrieben sind.

Bitte machen Sie ggf. alle Bereiche des Dokuments unkenntlich, welche wir nicht zur Überprüfung Ihrer Identität benötigen. Erforderliche Angaben zur Überprüfung sind Vor-/Nachname, Anschrift, Matrikel-Nummer und Gültigkeit.

Die Bescheinigung wird Ihren Vertragsunterlagen als Berechtigungsnachweis beigefügt.

Online-Chat

Für Interessenten und Kunden*innen bietet die EVH GmbH einen Online-Chat (Online-Beratung) an. Hierzu werden Ihre Angaben von der EVH GmbH und beauftragten Dienstleistenden zum Zweck der Durchführung des Chats verarbeitet. Die Chat-Protokolle werden aus Gründen der Qualitätssicherung für 90 Tage gespeichert.

Sollte es vorkommen, dass wir vertragsrelevante Informationen hinterlegen, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn das Vertragsverhältnis mit Ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe für die Speicherung bestehen.

Sie können den Chat jederzeit durch Schließen des geöffneten Fensters abbrechen. Sie alleine entscheiden, welche Daten Sie im Rahmen der Online-Beratung über Ihre Person bekannt geben. Die EVH GmbH beachtet alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Im Rahmen des Online-Chats kommunizieren Sie über eine verschlüsselte Internetverbindung. Dies verhindert den Zugriff unberechtigter Dritter auf die Inhalte der Online-Beratung.

Online-Gewinnspiel

Die Teilnahme an unseren Gewinnspielen ist freiwillig. Vor der Teilnahme werden Sie ausdrücklich auf die jeweiligen Teilnahmebedingungen hingewiesen. Ihre Einwilligung in diese Teilnahmebedingungen ist Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Alle erforderlichen Informationen zur Teilnahme an unserem Gewinnspiel können Sie den Informationen der jeweiligen Aktion entnehmen.

Hierzu gehören insbesondere 

  • Erhebung personenbezogener Daten, 
  • Veranstalter, Zeitraum, Durchführung, 
  • Teilnehmerkreis, Gewinnermittlung und -benachrichtigung sowie 
  • Hinweise zum Datenschutz.

Gegebenenfalls verwenden wir Ihre Angaben für eigene Direktmarketingzwecke (evtl. unter Einbeziehung von Dienstleistenden). Falls Sie künftig keine Informationen der EVH GmbH erhalten möchten, können Sie uns dies jederzeit mitteilen.

Online-Umfragen

Die Teilnahme an unseren Umfragen ist freiwillig und ist grundsätzlich anonym möglich. Wenn Sie an einer unserer Umfragen teilnehmen, erheben wir von Ihnen keine personenbezogenen Daten. Auch Ihre IP-Adresse wird systemseitig anonymisiert. Bitte achten Sie darauf, im Rahmen Ihrer möglichen Eintragung in vorhandene Freitextfelder keine Informationen zu vermerken, die sich auf eine identifizierbare Person beziehen.

Welche Ziele wir mit unserer Befragung verfolgen, können Sie den Informationen der jeweiligen Umfrage entnehmen. Sollte es sich um eine Umfrage handeln, bei der die Erhebung von personenbezogenen Daten erforderlich ist, werden Sie ausdrücklich hierauf vor Ihrer Teilnahme an der Umfrage hingewiesen.

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreibenden der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Analysedienste

Matomo

Unsere Website verwendet Matomo - dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Matomo verwendet sog. Cookies - das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, dann kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung nachfolgend per Maus­klick jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo kei­ner­lei Sit­zungs­da­ten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Newsletterdaten

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine EMail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter.

Aktualisierung dieser Datenschutzhinweise

Wir passen unsere Datenschutzerklärung an veränderte Funktionalitäten der Webseite oder veränderte gesetzliche Anforderungen an. Daher empfehlen wir Ihnen, diese Erklärung in regelmäßigen Abständen zur Kenntnis zu nehmen.

Stand: Oktober 2018