Inhaltsbereich

Bauen und renovieren – Wir helfen bei der Planung

Sie haben sich zum Bauen oder Renovieren entschlossen – wir geben Ihnen für die Planung der elektrischen Anlagen und der Heizung gern den einen oder anderen Rat geben. Denn das Bauen und auch das Renovieren wollen gut geplant sein... Aber wem sagen wir das?

Strom, Erdgas und Fernwärme

Wenn es um den Anschluss geht, sind Sie hier genau richtig. Von der Beantragung des Anschlusses bei der Energieversorgung Halle Netz bis zur Lieferung von Strom, Erdgas und Fernwärme werden Sie von uns schnell und sicher betreut.

Bauantrag beim Bauordnungsamt

Bereits vor Baubeginn benötigen Sie für den Bauantrag beim Bauordnungsamt eine Stellungnahme der Energieversorgung Halle Netz GmbH über die gesicherte Versorgung.

Bitte stellen Sie dazu einen formlosen Antrag per E-Mail an:
anschluesse@netzhalle.de oder per Post an
Energieversorgung Halle Netz GmbH, Abteilung NV, Postfach 100 160, 06140 Halle.

Schachterlaubnis

Zunächst jedoch sollten Sie sich, falls benötigt, um eine Schachterlaubnis kümmern. Denn wer möchte schon bereits vorhandene Kabel oder Versorgungsleitungen "treffen". Für die Schachterlaubnis genügt uns ein formloser Antrag. Wir prüfen möglichst schnell, ob wir die Erlaubnis erteilen können und stellen Ihnen die Unterlagen zur Verfügung. Der Antrag muss folgende Angaben und Dokumente beinhalten:

  • Ihre derzeitige Adresse und Telefonnummer
  • Genaue Angabe des Ortes/ Geländes, wo geschachtet werden soll
  • Auszug aus dem betreffenden Katasterplan/ der Stadtgrundkarte/ Stadtplan mit genauer Angabe des Schachtbereiches

Schachterlaubnis

Fragen Sie nach unter: (0345) 5 81 - 31 41
oder per E-Mail an: schachtscheine@evh.de

Baustrom

Wichtiger Tipp!!! Denken Sie daran: Schon während der Bauphase benötigen Sie Strom. Beauftragen Sie deshalb rechtzeitig bei der Energieversorgung Halle Netz GmbH Ihren Baustrom.

Netzanschluss

Sie werden in Halle bauen oder investieren und möchten durch uns versorgt werden? Der Hausanschluss Ihres Hauses/ Objektes muss umverlegt werden oder soll wiederhergestellt werden? Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail an: anschluesse@netzhalle.de oder per Post an Energieversorgung Halle Netz GmbH, Abteilung NV, Bornknechtstraße 5, 06108 Halle.

Von A bis Z

Beleuchtung

Sie erhalten wertvolle Tipps, wie Sie im Haushalt auch bei der Beleuchtung Strom sparen können. Energiesparlampen haben bei geringem Stromverbrauch eine hohe Lichtausbeute. Bei uns im Kundencenter können Sie einen Lampenkoffer mit verschiedenen Energiesparlampen kostenlos ausleihen, um diese Lampen in Ihrer Wohnung zu testen.

Elektrische Geräte

werden Sie für das neue Haus garantiert anschaffen. Eine neue Küche vielleicht auch. Am besten lassen Sie sich im Kundencenter der Stadtwerke kostenfrei zur Ausstattung mit Haushaltsgeräten beraten. Wir planen nicht nur aus energetischer Sicht Ihre Küche am Computer, sondern können auch empfehlen, welche Geräteausstattung für Ihre Familie Sinn macht. Und falls Sie Ihre alten elektrischen Geräte mitnehmen möchten, leihen wir Ihnen gern ein Stromverbrauchsmessgerät, damit Sie nicht etwa Ihre Stromfresser weiterfüttern.

Fördermittel

Wissen Sie, dass die EVH spezielle Förderprogramme für rationelle Energieanwendung hat? Genaueres erfahren Sie bei uns.

Hausanschluss

Aller Anfang muss nicht schwer sein. Deshalb überlegen Sie gut, wo Sie Ihren Hausanschluss platzieren möchten. Vor dem Haus? Im Keller? Unterm Dach? Im Hobbyraum? Aber an einer Außenwand sollte er sich schon befinden. Denken Sie doch auch mal über einen Mehrspartenanschluss nach!

Heizung

Welche Heizung ist für Sie optimal? Wie erzeugen Sie warmes Wasser? Kennen Sie die Erdgas-Brennwerttechnik? Fachleute aus der Energiegemeinschaft Halle erläutern Ihnen gern die verschiedenen Techniken und vergleichen die Heizmedien.

Wie sollten Sie heizen, um Energie zu sparen? Ihre Heizung muss natürlich nicht elektrisch sein, aber sie braucht in jedem Falle Strom. Wie viel, hängt davon ab, welches Heizsystem Sie wählen und ob Sie nicht überhaupt ein Niedrigenergiehaus bauen möchten. Vielleicht können Sie ja eine elektrische Wärmepumpe zur Beheizung nutzen? Bitte bedenken Sie das bei der Planung des Anschlusswertes. Und sicher benötigen Sie doch auch warmes Wasser?

Wärmeschutz

Durch Wärmedämmung kann sehr viel Energie gespart werden. Sie wollen doch sicher Ihr Haus und nicht die Umwelt heizen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Gebäudethermografie durchführen zu lassen.

Wohnungslüftung

Durch Wärmedämmung, dichte Fenster und Türen wird der ungewollte Luftwechsel verhindert. Aber nun sind Sie gefordert, denn in jeder Wohnung entsteht Feuchtigkeit. Um die Schimmelbildung zu vermeiden, muss gelüftet werden. Eine Lüftungsanlage ist in vielen Fällen die optimale Lösung. Durch die Rückgewinnung der Wärme aus der Abluft können Sie bis zu 60 % der Heizenergie sparen.

Zähler

sind sicher eher für den Energieversorger wichtig, aber ohne geht es bestimmt nicht. Deshalb sollten Sie den Platz dafür sowie die notwendigen Zuleitungen nicht vergessen.

Gebäudethermografie

Haben Sie eine Ahnung, wie viel Wärme Ihr Haus oder Ihre Wohnung an die Umwelt abgibt? Eine ganze Menge. Aber wissen Sie auch, ob diese Abstrahlung von Wärme normal ist oder gar vermeidbar wäre?

Wir helfen Ihnen dabei, genau diese Frage zu beantworten und gezielt nach "undichten Stellen” zu suchen. So können Sie Heizkosten sparen. Dazu sollten Sie wissen: Vor jeder thermografischen Untersuchung steht eine umfassende Beratung. Sie kann, falls Sie das wünschen, alle Bereiche der Energieeinsparung und der wirtschaftlichen Energieanwendung umfassen. Während der thermografischen Untersuchung sollte das Gebäude beheizt sein. Eine Außentemperatur unter 5°C ist optimal.

Die Gebäude-Thermografie ist eine anspruchsvolle und aufwändige Untersuchung – deshalb muss vorab ein Termin vereinbart werden.

Fragen Sie nach unter: (0345) 5 81 - 33 33 oder per
E-Mail an: kontakt@evh.de

Elektroinstallation

Drei-Sterne-Ausstattung hört sich gut an. Die Elektroinstallation will ebenso wie alles andere nicht nur gut geplant, sondern in Ihrem Budget richtig eingestellt sein. Nein, das ist kein weit hergeholter Vergleich. Mit einer Zwei-Sterne-Ausstattung beispielsweise planen Sie so viele Steckdosen, dass Sie in jedem Raum Ihre Elektrogeräte anschließen können. Und das ist ja wohl das Mindeste. Drei Sterne gestatten dann schon etwas mehr Komfort.

Wollen Sie mit einem Gebäudeinstallationssystem den Einstieg in die Zukunft planen? Hier sollten Sie sich ausführlich beraten lassen. Und auf jeden Fall wachsende Bedürfnisse und damit die Möglichkeit der späteren Nachrüstung im Blick haben.

Fundamenterder

hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht, wenn Sie eben schon beim Legen der Fundamente daran denken. Denn er sollte als geschlossener Ring in den Außenfundamenten liegen und dafür sorgen, dass alle Schutzmaßnahmen zu Ihrer Sicherheit fachgerecht ausgeführt werden können.

Kommunikation

ist zwar auch drahtlos möglich. Aber haben Sie an die eventuell notwendigen Zuleitungen für Antennen, Satellitenanlagen, Telefon, Wechselsprechanlage gedacht?

Sicherheit

werden Sie in Ihrem Haus mit Sicherheit groß schreiben. Deshalb sollten Sie noch einmal einen genauen Blick auf die Pläne für die entsprechenden Anlagen werfen: Blitzschutz, Überspannungsschutz, Erdung, Einbruchsicherheit. Und vielleicht ist ja auch unser Angebot safe+ für Sie interessant.

Fragen Sie nach unter: kontakt@Elektrogemeinschaft.de