Inhaltsbereich

Pilotanlage Solarthermie in Betrieb

"Grüne Wärme" durch Solarthermie

"Grüne Wärme" ist ein notwendiger Baustein der zukünftigen Energieversorgung. Bei einer Solarthermie-Anlage wird die Sonnenenergie genutzt, um regenerativ Wärme zu produzieren. Diese Wärme wird seit Oktober über die Solarthermie-Anlage in Trotha erzeugt und ins hallesche Fernwärmenetz eingespeist. Damit ging die erste Solarthermie-Anlage für die EVH in Betrieb.

Komplettansicht der Pilotanlage Solarthermie
  • Eckdaten zur Pilotanlage Solarthermie

    Die Pilotanlage mit einer installierten Leistung von 3,3 Megawatt befindet sich im Norden von Halle (Saale) auf dem Gelände des ehemaligen Kohlelagerplatzes in der Brachwitzer Straße.

    Insgesamt 374 Kollektoren erzeugen 1.400 Megawattstunden Wärme pro Jahr. Dazu wird das Wasser-Glykol-Gemisch der Anlage in einem Kreislauf durch die Kollektoren geführt, dort aufgrund der Sonneneinstrahlung erhitzt und die Energie anschließend über einen Wärmetauscher an das Fernwärmesystem abgegeben. Durch die Substitution von im Kraftwerk fossil erzeugter Wärme werden pro Jahr 280 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart.

  • Entstehung der Solarthermie-Anlage im Zeitraffer

  • Solarthermie für jedermann

    Sie sind EVH-Erdgas-Kundin oder -Kunde und möchten bis zu 60 Prozent Ihrer Warmwasserkosten reduzieren? Dann haben wir für Sie die Lösung, denn eine solarthermische Anlage gibt es auch für Ihr Zuhause.  Informieren Sie sich hier zu unserem Produkt Halplus Erdgas/Solar+. Lassen Sie sich von uns beraten. Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.