Inhaltsbereich

Zwei Kraftwerke unter einem Dach

Die EVH betreibt zwei Heizkraftwerke mit hocheffizienter Erzeugung im Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung in der Dieselstraße und in Trotha.

Das hochmoderne Fernwärmenetz erstreckt sich über 206 km durch die gesamte Stadt.

Über 41 Netzkoppelstationen wird die Fernwärme in die Wohngebiete verteilt. In den Wohngebäuden bzw. Gewerbeeinheiten wird in den ca. 1.500 Heizzentralen die Wärme bzw. Warmwasserbereitung auf die spezifischen Bedürfnisse des Gebäudes angepasst.

Die in die Gebäude gelieferte Fernwärme wird über geeichte Messeinrichtungen erfasst. Mit moderner Technik werden die Daten automatisch durch Zähler-Fernauslesung übermittelt.

In Halle werden etwa 74.000 Wohnungen mit Fernwärme versorgt, dies entspricht ca. der Hälfte des Stadtgebietes.

Der Primärenergiefaktor der Fernwärme ist mit 0,21 zertifiziert und gehört zu den niedrigsten in Deutschland. Hier gilt: je kleiner der Primärenergiefaktor desto umweltschonender und effizienter ist der Energieeinsatz.

Eine gute CO2-Bilanz und eine reduzierte Feinstaubbelastung bescheinigen der Fernwärme eine hohe Umweltverträglichkeit.

So funktioniert Kraft-Wärme-Kopplung im Heizkraftwerk Dieselstraße