Inhaltsbereich

Preise bis 31. März 2023

Preisblatt Ersatzversorgung für Erdgas gem. § 38 EnWG

Gilt für Erdgaslieferungen an Letztverbraucher im Niederdrucknetz.

Auf der Grundlage der Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV - vom 7. November 2006, gültig seit dem 8. November 2006 sowie dem Energiewirtschaftsgesetz bietet die EVH GmbH innerhalb ihres Grundversorgungsgebietes für ersatzversorgte Kund*innen Erdgas zu den nachfolgenden allgemeinen Preisen an.

Ersatzversorgung
Preise gelten ab 1. Januar 2023
netto brutto*
Arbeitspreis
Cent/kWh
21,21 22,69
Grundpreis
Euro/Jahr
121,08 129,56

Im Arbeitspreis (netto) enthalten sind die Beschaffungskosten in Höhe von 11,7 Cent/kWh sowie die Konzessionsabgabe an die Stadt Halle im Rahmen der Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) vom 9. Januar 1992.

Für Lieferungen an Letztverbraucher*innen gilt in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl der Stadt Halle als Konzessionsabgabe bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr derzeit 0,77 Cent/kWh und größer 1.000 kWh/Jahr 0,33 Cent/kWh.

In den ausgewiesenen Preisen sind ebenfalls die gültige Energiesteuer (derzeit 0,55 Cent/kWh) sowie die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach § 10 Absatz 2 des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) („CO2-Preis“), derzeit 0,546 Cent/kWh, enthalten.

Bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo der Belastungen in Höhe von 1,866 Cent/kWh und bei einem Erdgasverbrauch größer 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo in Höhe von 1,426 Cent/kWh.

Angeboten wird Erdgas der Gruppe H mit einem Druck von 18 - 22 mbar am Hausanschluss bei Versorgung aus dem Niederdrucknetz.

*Die ausgewiesenen Bruttopreise (inklusive Umsatzsteuer in Höhe von 7 %) wurden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet.

Stand 1. Januar 2023

Preise bis 31. Dezember 2022

Preisblatt Ersatzversorgung für Erdgas gem. § 38 EnWG

Gilt für Erdgaslieferungen an Letztverbraucher im Niederdrucknetz.

Auf der Grundlage der Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV - vom 7. November 2006, gültig seit dem 8. November 2006 sowie dem Energiewirtschaftsgesetz bietet die EVH GmbH innerhalb ihres Grundversorgungsgebietes für ersatzversorgte Kund*innen Erdgas zu den nachfolgenden allgemeinen Preisen an.

Ersatzversorgung
Preise gelten ab 15. Oktober 2022
netto brutto*
Arbeitspreis
Cent/kWh
31,39 33,59
Grundpreis
Euro/Jahr
121,08 129,56

Im Arbeitspreis (netto) enthalten sind die Beschaffungskosten in Höhe von 22 Cent/kWh sowie die Konzessionsabgabe an die Stadt Halle im Rahmen der Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) vom 9. Januar 1992.

Für Lieferungen an Letztverbraucher*innen gilt in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl der Stadt Halle als Konzessionsabgabe bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr derzeit 0,77 Cent/kWh und größer 1.000 kWh/Jahr 0,33 Cent/kWh.

In den ausgewiesenen Preisen sind ebenfalls die gültige Energiesteuer (derzeit 0,55 Cent/kWh) sowie die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach § 10 Absatz 2 des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) („CO2-Preis“), derzeit 0,546 Cent/kWh, enthalten.

Bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo der Belastungen in Höhe von 1,866 Cent/kWh und bei einem Erdgasverbrauch größer 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo in Höhe von 1,426 Cent/kWh.

Angeboten wird Erdgas der Gruppe H mit einem Druck von 18 - 22 mbar am Hausanschluss bei Versorgung aus dem Niederdrucknetz.

*Die ausgewiesenen Bruttopreise (inklusive Umsatzsteuer in Höhe von 7 %) wurden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet.

Stand 15. Oktober 2022

Preise bis 14. Oktober 2022

Preisblatt Ersatzversorgung für Erdgas gem. § 38 EnWG

Gilt für Erdgaslieferungen an Letztverbraucher im Niederdrucknetz.

Auf der Grundlage der Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV - vom 7. November 2006, gültig seit dem 8. November 2006 sowie dem Energiewirtschaftsgesetz bietet die EVH GmbH innerhalb ihres Grundversorgungsgebietes für ersatzversorgte Kund*innen Erdgas zu den nachfolgenden allgemeinen Preisen an.

Ersatzversorgung
Preise gelten ab 1. Oktober 2022
netto brutto*
Arbeitspreis
Cent/kWh
42,33 45,29
Grundpreis
Euro/Jahr
121,08 129,56

Im Arbeitspreis (netto) enthalten sind die Beschaffungskosten in Höhe von 33 Cent/kWh sowie die Konzessionsabgabe an die Stadt Halle im Rahmen der Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) vom 9. Januar 1992.

Für Lieferungen an Letztverbraucher*innen gilt in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl der Stadt Halle als Konzessionsabgabe bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr derzeit 0,77 Cent/kWh und größer 1.000 kWh/Jahr 0,33 Cent/kWh.

In den ausgewiesenen Preisen sind ebenfalls die gültige Energiesteuer (derzeit 0,55 Cent/kWh) sowie die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach § 10 Absatz 2 des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) („CO2-Preis“), derzeit 0,546 Cent/kWh, enthalten.

Bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo der Belastungen in Höhe von 1,866 Cent/kWh und bei einem Erdgasverbrauch größer 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo in Höhe von 1,426 Cent/kWh.

Angeboten wird Erdgas der Gruppe H mit einem Druck von 18 - 22 mbar am Hausanschluss bei Versorgung aus dem Niederdrucknetz.

*Die ausgewiesenen Bruttopreise (inklusive Umsatzsteuer in Höhe von 7 %) wurden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet.

Stand 1. Oktober 2022

Preise bis 31. August 2022

Preisblatt Ersatzversorgung für Erdgas gem. § 38 EnWG

Gilt für Erdgaslieferungen an Letztverbraucher im Niederdrucknetz.

Auf der Grundlage der Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV - vom 7. November 2006, gültig seit dem 8. November 2006 sowie dem Energiewirtschaftsgesetz bietet die EVH GmbH innerhalb ihres Grundversorgungsgebietes für ersatzversorgte Kund*innen Erdgas zu den nachfolgenden allgemeinen Preisen an.

Ersatzversorgung
Preise gelten ab 29. Juli 2022
netto brutto*
Arbeitspreis
Cent/kWh
35,06 41,72
Grundpreis
Euro/Jahr
121,08 144,09

Im Arbeitspreis (netto) enthalten sind die Beschaffungskosten in Höhe von 25 Cent/kWh sowie die Konzessionsabgabe an die Stadt Halle im Rahmen der Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) vom 9. Januar 1992.

Für Lieferungen an Letztverbraucher*innen gilt in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl der Stadt Halle als Konzessionsabgabe bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr derzeit 0,77 Cent/kWh und größer 1.000 kWh/Jahr 0,33 Cent/kWh. In den ausgewiesenen Preisen sind ebenfalls die gültige Energiesteuer (derzeit 0,55 Cent/kWh) sowie die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach § 10 Absatz 2 des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) („CO2-Preis“), derzeit 0,546 Cent/kWh, enthalten.

Bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo der Belastungen in Höhe von 1,866 Cent/kWh und bei einem Erdgasverbrauch größer 1.000 kWh/Jahr ergibt sich ein Saldo in Höhe von 1,426 Cent/kWh.

Angeboten wird Erdgas der Gruppe H mit einem Druck von 18 - 22 mbar am Hausanschluss bei Versorgung aus dem Niederdrucknetz.

*Die ausgewiesenen Bruttopreise (inklusive Umsatzsteuer in Höhe von 19 %) wurden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet.

Stand 29. Juli 2022

Preise bis 31. Mai 2022

Auf der Grundlage der Gasgrundversorgungsordnung - GasGVV - vom 7. November 2006, gültig seit dem 8. November 2006 bietet die EVH GmbH innerhalb ihres Grundversorgungsgebietes für grund- und ersatzversorgte Kund*innen Erdgas zu den nachfolgenden allgemeinen Preisen an.

Preisblatt Grund1 und Ersatzversorgung2 für Erdgas

bis 31. Mai 2022:

  Grundversorgungbei einem Erdgasverbrauch bis 3.156 kWh/Jahr Grundversorgungbei einem Erdgasverbrauch mehr als 3.156 kWh/Jahr
  netto einschl. 19 % USt.* netto einschl. 19 % USt.*
Arbeitspreis Cent/kWh 8,57 10,20 7,05 8,39
Grundpreis Euro/Jahr 73,08 86,97 121,08 144,09

Die Zuordnung zu einer oben angegebenen Preisstufe erfolgt zunächst auf der Basis der zuletzt gemessenen Jahresmenge. Sollte der tatsächliche Verbrauch eine Zuordnung zu einer anderen Preisstufe ergeben, wird dies im Rahmen der „Bestpreisabrechnung“ in der Jahresrechnung berücksichtigt. Das heißt, der Erdgasverbrauch einer Abrechnungsperiode wird nach der für die Kundin oder den Kunden günstigsten Preisstellung abgerechnet.

Im Preis enthalten ist die Konzessionsabgabe an die Stadt Halle im Rahmen der Verordnung über Konzessionsabgaben für Strom und Gas (Konzessionsabgabenverordnung - KAV) vom 9. Januar 1992.

Für Lieferungen an Tarifkund*innen gilt in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl der Stadt Halle als Konzessionsabgabe bei einem Erdgasverbrauch kleiner 1.000 kWh/Jahr derzeit 0,77 Cent/kWh und größer 1.000 kWh/Jahr 0,33 Cent/kWh. Für Lieferungen an Kund*innen, die nach Sonderpreisen versorgt werden, gilt als Konzessionsabgabe ein Höchstbetrag von 0,03 Cent/kWh. In den ausgewiesenen Preisen ist ebenfalls die gültige Erdgassteuer (derzeit 0,55 Cent/kWh) sowie die Kosten der Emissionszertifikate aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach § 10 Absatz 2 des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) und der CO2-Preis (derzeit 0,546 Cent/kWh) enthalten.

Angeboten wird Erdgas der Gruppe H mit einem Druck von 18 - 22 mbar am Hausanschluss bei Versorgung aus dem Niederdrucknetz.

Den genauen Abrechnungsbrennwert finden Sie auf Ihrer Rechnung. Die derzeitig aktuellen Brennwerte entnehmen Sie bitte den Veröffentlichungen des Netzbetreibers, der Energieversorgung Halle Netz GmbH, diese finden Sie hier.

* Die ausgewiesenen Bruttopreise (inklusive Umsatzsteuer in Höhe von 19 %) wurden auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet.
     
1 gilt bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen der §§ 36, 37 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) in Verbindung mit der Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV)
     
2 gilt bei Vorliegen der gesetzlichen Vorraussetzungen von § 38 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) in Verbindung mit der Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV); gilt jedoch nicht für Erdgaslieferungen an Letztverbraucher, die die Energie nicht überwiegend im Haushalt verbrauchen (sonstiger Bedarf) größer 10.000 kWh. Für diese Kund*innen gilt ein gesondertes Preisblatt. 

Hinweis: Eine kWh Gas und eine kWh Strom haben unterschiedliche Nutzenergie. Das bedeutet, dass für die gleiche nutzbare Wärmemenge bei Einsatz von Gas das bis zu 1,35-fache an kWh im Vergleich zu Strom benötigt wird.

Stand 1. Januar 2022